Duales Studium Soziale Sicherung, Inklusion, Verwaltung (BASS)

Bachelor of Arts

 

Um was geht‘s?
Die ganzheitliche Beratung, Förderung und Vermittlung von Menschen in (drohender) Langzeitarbeitslosigkeit sowie die Entwicklung und Einführung von Strategien zur Vorbeugung der daraus folgenden sozialen Exklusion ist von hoher aktueller Bedeutung und erfordert vielfältige Kompetenzen.

Diese Kompetenzen werden im Studiengang BASS in enger Verzahnung von Theorie und Praxis erworben und vertieft.

Im Video erklären unsere BASS-Studierenden das Studium. 


Für wen ist das was?
Der Studiengang richtet sich an alle Personen, die die Themen Soziale Sicherung, Inklusion und Verwaltungsmanagement mit den folgenden Schwerpunkten kennenlernen und vertiefen möchten:
↘ Gestaltung / Verbesserung von arbeitsmarktbezogenen und sozialen Teilhabechancen
↘ Sozial- und Verwaltungsrecht
↘ Gesundheitsförderung/Rehabilitation sowie
↘ psychosoziale Beratung und Coaching aus wissenschaftlicher Perspektive

Wie läuft das Studium ab?
Das Studium BASS besteht neben den betreuten, aufeinander aufbauenden und ganzjährig zu studierenden Online-Modulen aus fünf Wochenenden pro Semester an der Hochschule Fulda. So wird die studienbegleitende Ausbildung nicht nur zeitgleich ermöglicht, sondern auch ergänzt und daneben auf Betreuungsverpflichtungen der Studierenden Rücksicht genommen
Dual Studierende sind überwiegend in der öffentlichen Verwaltung tätig.

Bewerbung und Kosten
Studieninteressierte mit einem Studienvertrag mit einem Kooperationspartner wie dem Kommunalen Jobcenter Lahn-Dill bewerben sich direkt an der Hochschule Fulda über das Studienbüro. Hier zur Website der Hochschule. 

Studienbeginn jeweils zum Wintersemester Das Studium wird von den kommunalen Jobcentern finanziert.

Alle Informationen zum Studiengang finden Sie in unserem Flyer.